Bosch Tauchsäge – Die richtige Auswahl und Benutzung

Aktualisiert: 3. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Die Bosch Tauchsäge ist mittlerweile in verschiedenen Modellen und Varianten erhältlich, sodass für jeden Verwendungszweck was passendes dabei ist. Wer daher vor hat eine Tauchsäge des Herstellers Bosch zu kaufen, sollte sich einem Test widmen, um die besten Geräte zu finden.

  • Die Bosch Tauchsägen bieten einfach eine ausgezeichnete Qualität und sorgen für präzise Schnitte. Die meisten Modelle arbeiten mit einem leistungsstarken Motor und bieten exakte Einstellungsmöglichkeiten, sodass sie für die unterschiedlichsten Zwecke geeignet sind.

  • Bosch macht den anderen Herstellern der Tauchsägen allemal Konkurrenz. Das bedeutet, dass man dort die ein oder anderen Kaufkriterien beachten sollte. Schließend ist Bosch seit Jahren einer der bekanntesten Hersteller und steht für die ausgezeichnete Qualität.

Bosch Tauchsäge

1. Gutes Handling und sichere Führung der Bosch Tauchsäge

Die meisten Modelle der Bosch Tauchsägen sind robust und bieten eine hochwertige Verarbeitung. Selbst beim Sägen wackelt einfach nichts. Die Ergonomie wird den Nutzer ebenso erfreuen, da die Sägen einfach perfekt in der Hand liegen und ein hoher Arbeitskomfort möglich ist. Die meiste Geräte verfügen gleichzeitig über  einen Softgrip-Griff, der verhindern soll, dass man mit der Tauchsäge abrutscht. Dies ist auch sehr wichtig, damit eine hohe Sicherheit geboten werden kann. Selbst die Bedienung der Bosch Tauchsägen ist kinderleicht und einfach. Meistens muss man als Laie nicht einmal mehr die Bedienungsanleitung lesen, sondern kann sich das Gerät von selbst erklären.

Auch die Tauchsäge mit Führungsschiene ist einfach perfekt, damit das Sägen an sich in wenigen Schritten möglich ist. Das Gerät ist einfach rutschsicher, da dort eine Gummiauflage vorhanden ist. Dementsprechend bieten die Bosch Tauchsägen einfach sehr viele eindeutige Vorteile gegenüber anderen Herstellern und stehen in der Sicherheit und Qualität ebenso weit vorne. Selbst die Geräuschentwicklung ist bei den Bosch Tauchsägen verhältnismäßig ruhiger.

2. Saubere Leistungen und Arbeitsweisen mit der Bosch Tauchsäge

Besonders überzeugen können die Bosch Tauchsägen aufgrund ihrer Schnittleistung. Die meisten Geräte bringen knapp 1400 Watt mit und habe daher einen starken Motor, der mit einer einstellbaren Drehzahl versehen ist. Das bedeutet, dass man mit den Tauchsägen die unterschiedlichsten Materialien zerkleinern kann. Neben Holz ist das Sägen von Plattenwerkstoffen, Aluminium und Acrylglas ebenso möglich. Die Schnittwinkel und die Tiefe lassen sich daher kinderleicht einstellen.

Es ist daher machbar, eine Schnitttiefe von rund 57 Millimeter erreichen zu können. Der Winkel eines Sägeblatts lässt sich bei den Bosch Tauchsägen ebenfalls einstellen. Trotz alledem gehört die Tauchfunktion zu einer der wichtigsten Merkmale der Bosch Sägen. Mit dieser kann man problemlos Lichtausschnitte an Türen oder anderen Aussparungen sägen. Das Schnittergebnis ist auch dann präzise und sauber, sodass man sich keine weiteren Gedanken machen muss. Die Tauchsägen von Bosch eignen sich dementsprechend für die exklusivsten Materialien.

3. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Bosch Tauchsägen

Die Bosch Tauchsägen sind oftmals etwas teurer, als die Modelle, die eher von den No Name Herstellern stammen. Man sollte sich jedoch immer vor Augen halten, wie gut die Qualität der Bosch Geräte ist und welche weiteren Vorteile man ebenso erhalten kann. Der Markenhersteller Bosch steht schließlich für seinen Namen und bringt hochwertige Geräte auf den Markt, bei denen sich ein Kauf allemal lohnen kann. Wer eine Bosch Tauchsäge kaufen möchte sollte daher mit einem Preis zwischen 300 Euro und 500 Euro rechnen. Es kommt immer darauf an, für welches Modell man sich entscheidet und welches Zubehör man ebenso braucht. Bosch bietet eine gute und große Auswahl an unterschiedlichen Geräten für den privaten und gewerblichen Gebrauch an. Die passende Tauchsäge ist dementsprechend für jedermann dabei.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Bosch Tauchsägen

Wo kauft man am besten eine Bosch Tauchsäge?

Die Bosch Tauchsägen findet man mittlerweile schon im Internet. Auch dort kann man anhand von Vergleichen und Tauchsäge Test nachlesen, welche Modelle einfach am besten geeignet sind. Es gibt schließend auch heute noch eine Reihe an hochwertigen und interessanten Sägen, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Aufgrund dessen sollte man schauen, dass man im Internet den ein oder anderen Euro sparen kann.

Kann mich sich eine Tauchsäge auch im Baumarkt leihen?

Viele Baumärkte vor Ort bieten mittlerweile einen Verleih von verschiedenen Geräten an, wie einer Scheppach Tauchsäge. Aufgrund dessen kann man selbst mit dieser einige Vorteile erhalten. Eine Leih-Tauchsäge lohnt sich genau dann, wenn man diese nur einige Male benutzt und sich ein Kauf nicht lohnen würde. Für zweimal oder dreimal reicht es schließlich aus, sich die Tauchsäge auszuleihen.

Vergleichssieger
Gut (2,2)
FESTOOL Tauchsäge TS 55 R
FESTOOL Tauchsäge TS 55 R
24+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
Scheppach PL55
Scheppach PL55
23+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
12+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Tauchsägen